Fliegeneier und Maden

Fliegeneier und Maden

In der warmen Jahreszeit werden die Eier von Fliegen auf den Körper des Tieres abgelegt. Vor allem bei geschwächten Tieren werden die Eier in Wunden jeglicher Art und ans Fell abgelegt. Optisch sind die Eier vergleichbar mit Reis, gelblich – weiß. Abgelegt in einem Verbund.

Warum ist SOFORT Handlungsbedarf?

Sobald die Temperaturen steigen besteht die Gefahr der Ei Ablage. Aus den Eiern schlüpfen die Larven binnen kurzer Zeit. 24 - 48 Stunden. Bei feuchtem – warmem Wetter ist die Entwicklung der Larve noch kürzer. Binnen 12 Stunden können sich dann Larven entwickeln.

Die Larven ernähren sich von lebenden Gewebe, also in dem Fall dann vom Igel!! Das Tier wird dann aufgrund des Massenbefalls (hunderte Eier werden abgelegt) quasi bei lebendigem Leibe, stück für stück gefressen. Die Maden krabbeln in die Ohren, in den Achselhöhlen, in die Augen und auch ins Maul.
  • Es zählt jede Minute!
  • Findet ihr einen Igel der eine kleine Wunde hat, sei sie noch so klein, bitte umgehend versorgen!
  • Fliegen werden von dem Blut der Wunde angezogen.
Was ist zu tun?
  • Igel erst sichern, und dann eine Igelstation aufsuchen!
  • Die Igelstation hat geeignete Absauggeräte oder nutzt das Medikament Decxxxx
  • Ggf. zum Igelkundigen Tierarzt fahren
Erste Hilfe wenn keine Igelstation oder kein Tierarzt erreichbar ist
  • Alle Maden / Eier MÜSSEN abgesammelt werden. Aus tiefen Wunden, aus den Ohren, unterm Bauch, in den Achseln lassen sich die Maden mit Wasserstoff Peroxid 3 % hervorlocken (Apotheke)
  • Ein Kosmetik Pinsel ist gut dafür geeignet.
  • Mit einer Wimpernbürste oder einer Zahnbürste lassen sich die Eier aus dem Haarkleid entfernen.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Im Notfall rufen Sie mich bitte sofort an!

Adresse

26954 Nordenham

Telefon

015172923793

Email

infoigelnordenham@web.de

Öffnungszeiten

Nach Absprache

Laden/div>
Ihre Nachricht wurde versendet, vielen Dank!