Hautprobleme und Stachelausfall

Die Ursache warum Igel unter Hautproblemen leiden sind vielfältig.

Es können Milben, Pilzerkrankungen, Haltungsprobleme (Stress) sowie Fütterungsfehler oder die Folgen von Medikamenten sein. Hauterkrankungen richtig einzustufen fällt vielen Pflegeplätzen schwer. Weiße stellen auf der Haut müssen nicht zwingend Hautpilz sein- oder oftmals wird Milbenbefall behandelt obwohl ein Pilz die Ursache ist. Pilz und Milbenbefall treten auch parallel auf.

Möglich Ursachen:

Möglicher Stachselausfall:

Es gibt auch einen natürlichen Stachelausfall, ein Prozess der nicht krankhaft ist, jedoch oftmals behandelt wird.

Milben:

Die Haut kann trocken und Spröde sein, bis hin zu rissen und Borken auf der Haut. Grau-weiße Haut die sich meistens auf den Nasenrücken und an den Ohren und Augen sichtbar machen. Die Milben graben sich tief in die Haut ein (Grabmilbe) Die Weibchen kommen in ihren Grabgängen zur Eiablage. Beim geringer Befallintensität und gutem allgemeinzustand des Igels bleibt der Befall oftmals unbemerkt.

Die Nagermilbe befindet sich auf der Hautoberfläche.

Die Diagnose kann leicht mit Hautpilz verwechselt werden, daher sollte die Diagnose mittels Hautgeschabsel oder einen Abklatsch mit den Tesafilm unter einem Mikroskop begutachtet werden.

Bei Massenbefall ist die Milbe auch über die Flotation zu finden.

Von Präventivbehandlungen ist abzuraten. Eine gezielte Untersuchung ob es sich um einen Pilz oder um einem Milbenbefall handelt ist absolut wichtig, da die Therapieansätze sich unterscheiden.

Pilz:

Achtung kann Ansteckend sein! Handschuhe tragen.

Trocknende und schuppige, weiße Haut. Stachelausfall, oftmals bis hin zum Kompleten Stachelverlust. Wie bei einem Milbenbefall sind oftmals der Kopf und die Ohren betroffen. Die Behandlung dauert sehr lange und ist hartnäckig.

Verstoffwechselung der Medikamente:

Wird das Medikament zum Beispiel nicht ganz Verstoffwechselt und der Igel geht in den Winterschlaf kann sich das auch auf das Stachelkeid auswirken und zum Verlust führen.
- zu viele Medikamente
-falsche Medikamente

Haltungsfehler

Stachelausfall durch Stress
Igel reagieren gestresst auf zu wenig Auslauf. Auch dann kann ein Stachelausfall die Folge sein. Unruhe, Lärm sowie Fütterungsfehler können sich ebenso auf das Stachelkeid auswirken. Einseitige Ernährung, ein Mangel an essentiellen Fettsäuren können vorliegen. Vitamin A und Zink mangel z.b.

Refeeding-Syndrom

Das Refeeding-Syndrom (RS) eine Kombination von metabolischen Störungen und klinischen Zeichen, das bei mangelernährten Risikopatienten nach Wiederaufnahme der Ernährung auftritt.
Das RS ist charakterisiert durch eine Hypophosphatämie, Hypokaliämie und Hypomagnesiämie sowie Hypervolämie.
Durch den ungewohnten und sehr langen Kalorienverzicht kommt es im Körper zu einer Elektrolydverschiebung.
Wichtig ist bei solchen " HUNGER IGEL ", anfangs keine oder nur minimale Glucose anzubieten.
Durch die plötzliche Insulininjektion durch die massenhafte Nahrungsaufnahme kommt es somit auch zugleich zum schnellen einströmen von Kalium,
Glucose, Magnesium und Phosphat aus den Körperzellen.

Dadurch fehlen dem Blut dann die wichtigen Parameter wie das Kalium, Glucose, Magnesium und Phosphat.
Es kommt zu einer Elektrolytverschiebung. Symptome für eine Elektrolytverschiebung können unteranderem Neurologische Störungen,
Muskelschwäche, Herzrhythmusstörungen sein. Das kann zum Tode führen!

Wenn Sie also einen Igel aufnehmen, der sehr abgemagert, dehydriert und mit Sicherheit lange nichts zu fressen aufgenommen hat, Vorsicht!!!

Was können Sie tun:

  • Wasser anbieten
  • Geben Sie dem Igel nur eine minimale Futtermenge.
  • Ein Teelöffel Katzenfutter z.B.

Kontaktieren Sie einen Igelstation oder einen Igelkundigen Tierarzt.
Durch Gabe von Ringer Laktat werden die wichtigen Komponenten wie Kalium, Glucose, Magnesium und Phosphat und B1 dem Igel wieder langsam zugeführt.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Im Notfall rufen Sie mich bitte sofort an!

Adresse

26954 Nordenham

Telefon

015172923793

Email

Auf Anfrage

Öffnungszeiten

Nach Absprache

Laden/div>
Ihre Nachricht wurde versendet, vielen Dank!